SPINNRAD - „KLINIK“

Auch so ein Spinnrad hat nicht das ewige Leben, doch manchmal braucht es nur eine Kleinigkeit. Weil eine Ferndiagnose nicht viel bringt, muss das Spinnrad zu uns in die Wollwerkstatt gebracht werden. Mit dem fachkundigen Auge eines Konstrukteurs schaut  sich mein Mann gern an, was zu reparieren ist.

Im Vorfeld sollte sich die Besitzerin des Spinnrades überlegen, wie es anschließend genutzt werden soll, sei es zum Arbeiten für eine erfahrene Spinnerin, zum Lernen für Anfänger oder einfach nur als Deko-Stück.

Nach eingehender (kostenloser) „Untersuchung“ werden im Gespräch die nächsten Schritte und Preise vereinbart. Mitunter ist jedoch eine Wiederbelebung so aufwendig, dass davon abgeraten werden muss.

Wir bitten um Terminvereinbarung vorab.